Mittwochsimpuls ( 16.08.17)

1

Wenn ich auf Reisen gehe, packe ich zuvor meine Koffer und überlege mir was ich alles einpacken möchte. Was brauche ich unbedingt? Am Ende packe ich noch dieses und jenes dazu, ich könnte es ja doch noch brauchen. Es sieht so aus als würde ich nicht eine Woche, sondern ein Monat verreisen. Ich trage die schweren Koffer zum Auto und wir fahren los. Von der Reise wieder nach Hause merke ich, dass ich Vieles was ich mithatte gar nicht brauchte und besser daheim gelassen hätte.

Geht es euch auch manchmal so?

Im übertragenen Sinne tragen wir oft auch Lasten in unserem Kopf und in unserem Herzen mit uns herum, die wir gar nicht zu tragen bräuchten. Die Gepäcksstücke der inneren Lasten können folgendes beinhalten: eigene Schuld, Unzufriedenheit, Traurigkeit, Sorge, Angst, Einsamkeit, Zweifel u.v.m. Soviel Gepäck herumzuschleppen belastet und macht auf Dauer müde.

Es gibt jedoch eine gute Nachricht, eine frohe Botschaft. Es gibt jemanden, der unsere Lasten abnimmt, bei dem wir alles ablegen dürfen :

Jesus

Er spricht: Kommt alle her zu mir, die ihr müde seid und schwere Lasten tragt, ich will euch Ruhe schenken. ( Matth. 11,28 Neues Leben Übersetzung)

Er ist derjenige, der unser Herz befreit und unsere Lasten auf sich nimmt. Dadurch, dass wir ihm alles hinlegen, was uns bedrückt, schaffen wir neuen Platz in unseren Herzen. Und diesen Raum kann Jesus mit seiner Ruhe füllen. Er wird uns Ruhe schenken. Wenn wir ihm vertrauen, kommt unsere Seele zur Ruhe. Wir müssen nicht alleine tragen, Jesus ist bei uns und hilft uns.

Wenn wir zuviel mit uns herumschleppen, sind wir nicht frei. Wir sind so damit beschäftigt unsere Koffer zu tragen, dass wir keine Kraft mehr haben für andere. Wir können niemanden helfen Lasten zu tragen, wenn wir selber beladen sind.

Um derer Willen, die dich lieben – reise mit leichtem Gepäck

Um Gottes Willen, der dich gebrauchen will – reise mit leichtem Gepäck

und um deiner eigenen Freude willen – reise mit leichtem Gepäck

Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch. ( 1. Petrus 5,7 Luther 2017 )

Was belastet dich momentan in deiner Lebenssituation? Egal was es ist, bring es zu Jesus ans Kreuz und

“ du wirst Gottes Friede erfahren, der größer ist , als dein menschlicher Verstand es je begreifen kann. Sein Friede wird dein Herz und deine Gedanken im Glauben an Jesus Christus bewahren“ (Philipper 4,7 Neues Leben Übersetzung)

 

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Mittwochsimpuls ( 16.08.17)

  1. Burhanuddin1 17. August 2017 / 10:36

    Ist dein „Jesus“ so eine Art Super-Schutzengel? Habe die Zeigen Jehovas vielleicht doch recht?

    Gefällt mir

      • Burhanuddin1 17. August 2017 / 11:34

        Egozentrisch. Jesu‘ Botschaft war theozentrisch. Mein Gott und Retter ist der Gott Jesu.

        Gefällt mir

  2. mageleseri 18. August 2017 / 18:47

    Der Gott Jesu, der einzige Gott, ist ein persönlicher Gott. Wenn Du Ihn nicht als Dein Gott und Dein Retter annimmst, dann kannst Du nicht bekommen was Er Dir schenken möchte.

    Gefällt 1 Person

    • Burhanuddin1 28. August 2017 / 17:18

      Danke für die Ratschläge. Ich sagte bereits, ich nehme den einzig Wahren Gott als persönlichen Retter und Gott, so wie Jesus.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s