Buchtipp Partnersuche & Partnerwahl unter Gottes Führung

index

In diesem umfangreichen Ratgeber gehen kompetente Autoren auf wichtige Fragen ein.
.wie kann ich Gottes Führung bei der Partnersuche erleben?
.wie erfahre ich Gottes Willen bei der Parnerwahl?
.kann es sein, dass ich zum Single-Dasein berufen bin?
.wer passt zu wem?
.wie kann ich wissen, ob es wirklich Liebe ist, was ich empfinde?
.welche bedeutsamen Stufen beim Kennenlernen sollte man beachten?
.wie gehe ich mit Verliebtheitsgefühlen um?
.welche Typus-Konstellationen sollten nicht heiraten?
.was können die Ursachen für zerbrochene Beziehungen sein?
.welche persönlichen Voraussetzungen sollte ich mitbringen, damit Beziehung gelingt? .christliche Partnervermittlungen und andere Möglichkeiten

Autoren

 Betty und Richard Becker, Familientherapeuten und Partnerschaftsberater

Hartmut Behnke, Studium der Theologie und Ehe- und Familienberatung in den USA

Adehart Böttger, Tätigkeit im christlichen Buchhandel und Verlagswesen, Referent in Jugendgruppen zum Thema Partnerwahl

Bettina Koch, psychologische Beraterin, Kommunikationstrainerin und therapeutische Seelsorgerin. Sie führt gezielte Paarberatungen durch und hat für partnersuchende Christen ein umfassendes Komplettprogramm entwickelt

Walter und Iris Nitsche, Seelsorge und Eheberatungsarbeit. 1985 gründeten sie den christlichen Partnerschaftsdienst ( cpd ), über den schon viele Christen ihren Ehepartner gefunden haben.

Zum Buch hier


Prediger 4,9-12 Zwei sind allemal besser dran als einer allein. Wenn zwei zusammenarbeiten, bringen sie es eher zu etwas. Wenn zwei unterwegs sind und hinfallen, dann helfen sie einander wieder auf die Beine. Aber wer allein geht und hinfällt, ist übel dran, weil niemand ihm helfen kann. Wenn zwei beieinander schlafen, können sie sich gegenseitig wärmen. Aber wie soll einer allein sich warm halten? Ein einzelner Mensch kann leicht überwältigt werden, aber zwei wehren den Überfall ab. Noch besser sind drei; es heißt ja: >>Ein Seil aus drei Schnüren reißt nicht so schnell.<<

Dies war unser Trauspruch, der heute für unsere Ehe sehr wichtig geworden ist. Wir wollen ein Seil aus drei Schnüren sein, das nicht so schnell reißt. Der dritte im Bunde ist Jesus. Die Einheit von Mann und Frau kann sehr stark sein, wenn Jesus mit einbezogen wird. Es ist ein großes Geschenk einen Partner zu haben, der den Glauben teilt. Wir können miteinander und füreinander beten und uns über den Glauben austauschen. Dafür sind wir sehr dankbar. Seit Gott das Fundament unserer Ehe ist können wir mit schwierigen Situationen viel besser umgehen, weil wir auch nicht mehr so hohe Erwartungen an den anderen stellen. Wir wissen, menschliche Liebe ist fehlerhaft und bewußt oder unbewußt immer an Bedingungen geknüpft, nur Gottes Liebe ist bedingungslos.  Wir müssen erkennen, dass nicht Menschen, sondern Gott allein uns diese Sehnsucht nach bedingungsloser Liebe stillen kann. Denn er hat uns nach seinem Bild geschaffen und seinen eigenen Sohn aus Liebe zu uns geopfert, „als wir noch Sünder waren“ (Römer 5,8). Wenn wir diese Liebe von unserem Partner erwarten, werden maßlos enttäuscht werden. Wir dürfen unser Glück nicht von unserem Partner abhängig machen.

Bildergebnis für Heiliges Dreieck gott frau mann

Wir suchen und empfangen Liebe von Gott, wissen uns von ihm bedingungslos geliebt, trotz unserer Fehler und Schwächen. Dadurch können wir uns selbst lieben und die empfangene Liebe an unseren Partner weitergeben.

Du sollst den Herrn, deinen Gott, von ganzem Herzen, von ganzer Seele, mit all deinen Gedanken und all deiner Kraft lieben und deinen Nächsten wie dich selbst

Markus 12,29-31

Wenn wir uns selber lieben können, müssen wir uns auch nicht mehr verstellen, um Menschen zu gefallen. Wir können so sein, wie wir sind.

„Du hast mich geschaffen mit Leib und Geist, mich zusammengefügt im Schoß meiner Mutter. Dafür danke ich dir, es erfüllt mich mit Ehrfurcht“ (Psalm 139,13-14).

Als ich meinen Mann kennenlernte, vor 20 Jahren, hatten wir beide noch keine Beziehung zu Jesus. Ich bin vor 6 Jahren zum Glauben gekommen und Gott sei Dank hat auch mein Mann eine Entscheidung für Jesus getroffen. Dass wir den Glauben heute gemeinsam leben dürfen, ist ein Geschenk und reine Gnade Gottes.

Was ich aus heutiger Sicht bei der Partnersuche raten würde

-Für den zukünftigen Partner beten

Falls jemand von euch nicht weiß, was der Wille Gottes in einer bestimmten Sache ist, soll er um Weisheit bitten. Ihr wißt doch wie reich Gott jeden beschenkt und wie gern er allen hilft Jakobus 1,5

Darum sage ich euch: Bittet Gott, und er wird euch geben! Sucht, und ihr werdet finden! Klopft an, und euch wird die Tür geöffnet!
Denn wer bittet, der bekommt. Wer sucht, der findet. Und wer anklopft, dem wird geöffnet. Lukas 11,9

-sich nicht ausschließlich auf das Verliebtheitsgefühl verlassen

Dieses kann der erste Impuls für eine Beziehung sein. Doch daraus muss die wahre Liebe erst wachsen und reifen. Sobald die erste Verliebtheit vorbei ist, ist es wichtig eine Herzensentscheidung zu treffen, seinen Partner zu lieben in guten, wie in schlechten Zeiten. Wenn wir jemanden lieben, müssen wir auch bereit sein Opfer zu bringen.

Aus dem Buch: “ Denn grundsätzlich kann man sagen: Gott hat Gefühle geschaffen, damit sie Diener sind in unserem Leben. aber nicht Diktatoren! Denn wenn ich einen Diktator über mir habe, bin ich der Versklavte. Gefühle sind ganz wichtig ( was wäre das Leben ohne Gefühle.) Gefühle sind gottgewollt und gut. Doch sollen sie den Platz einnehmen, den ihnen der Schöpfer angewiesen hat: als Diener in unserem Leben, nicht als Despoten“

-sich über sich selbst klarwerden, die eigenen Werte und Ziele erkennen

– ein gemeinsames Ziel finden

gemeinsame Überzeugungen haben, Harmonie im geistlichen, seelischen und körperlichen Bereich

-Gelegenheiten zum Kennenlernen schaffen

Die einfachste Form der Partnersuche läuft wohl so, dass man im normalen Umfeld jemanden kennenlernt. Sei es am Arbeitsplatz, in einem sozialen Dienst, bei Freunden und Bekannten, in der Kirche/Gemeinde oder bei der Freizeitgestaltung. Gott hat viele Wege Menschen zusammenzuführen. Es gibt auch christliche Partnervermittlungen, Singlebörsen, ich denke Gott kann auch solche elektronische Medien gebrauchen. Wichtig dabei ist, sich nur an seriöse und professionelle Institute zu wenden.

www.Christliche-Partnersuche.de

www.Himmlisch-Plaudern.de/christliche-partnersuche.html

http://cpdienst.net/

-Kommunikationsfähigkeit

-Treue

-Gottvertrauen

Im Vertrauen auf Gottes Leitung die richtige Entscheidung treffen

Liebe ist geduldig und freundlich. Sie ist nicht verbissen, sie prahlt nicht und schaut nicht auf andere herab. Liebe verletzt nicht den Anstand und sucht nicht den eigenen Vorteil, sie lässt sich nicht reizen und ist nicht nachtragend. Sie freut sich nicht am Unrecht, sondern freut sich, wenn die Wahrheit siegt.
Liebe nimmt alles auf sich, sie verliert nie den Glauben oder die Hoffnung und hält durch bis zum Ende.
Die Liebe wird niemals vergehen. 1.Korinther 4-8

Links:

Entscheidung zum Glücklichsein

Warum du als Single unglaublich wertvoll bist

Auszeit zu zweit

Ordnung und Ehe

Ehe- wie im Himmel so auf Erden

verliebt-verlobt-verhairatet Der Christ auf dem Weg in die Ehe

Folge deinem Herzen 

christliche Partnersuche im Internet

Begegnung in der Ehe

Zu diesem Thema gibt es sicher unterschiedliche Meinungen. Was sind deine Gedanken, Erfahrungen dazu? Ich würde mich über Kommentare freuen

Deine Ulrike

20151024_141747

Follow my blog with Bloglovin

Advertisements

Buchtipp

Cover-Body-Spirit-Soul_1-1Body Spirit Soul

Deine Geschichte hat ein Happy End – wenn du es zulässt.

Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit und sind untrennbar miteinander verbunden. Oft konzentrieren wir uns jedoch mehr auf die äußerlichen Aspekte, vor allem auf unser Aussehen und unsere Gesundheit. Doch nur, wenn wir einen starken Geist entwickeln und unsere Seele Frieden findet, werden wir wirklich erfüllt, zufrieden und glücklich sein.

Wie bei einem Plausch auf dem Sofa unter Freundinnen erzählen Heike Malisic und Beate Nordstrand, was ihnen dabei geholfen hat, ganzheitlich leichter zu leben. Sie berichten, wie sie den Sinn des Lebens bei Gott gefunden haben. Mit vielen Beispielen aus ihrem Leben veranschaulichen sie, wie wir mit uns selbst und anderen ins Reine kommen können – sodass unser Leben ein Bestseller wird.

„In diesem Buch geht es nicht ums Abnehmen sondern wir erklären dir die Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele wie wir sie aus christlicher Sicht sehen. Dabei liefern wir zwar keine theologische Abhandlung aber das Buch ist zutiefst geistlich. Es sind unsere sehr persönlichen Geschichten und die von Freundinnen und Freunden, die wir kennen.“

Heike und Beate

 

„In diesem Buch lernt man, wie man einen Stier besiegt, aber auch den inneren Schweinehund bekämpft und den Elefant im Porzellanladen bändigt. Ein hilfreiches, ermutigendes und berührendes Buch.“

Ellen Nieswieodeck-Martin, Chefredakteurin der Zeitschrift „Lydia“

 

„Ein sehr wertvolles Buch, das die Verbindung von Körper, Geist und Seele dem Leser vollkommen neu anschaulich nahe bringt. Kaufen und selbst lesen kann ich da nur jedem empfehlen.

Josef Müller, Beststeller-Autor und Sprecher

 

Es gibt tausende Bücher, die einen ungesunden Körperkult füttern und nur wenige, die den Zusammenhang zwischen Körper, Seele und Geist würdigen. Ich bin mehr als nur ein wandelndes Optimierungsprojekt und Body Spirit Soul hat mir das wieder neu vor Augen geführt. Ich liebe die Ehrlichkeit und Einsichten der Autorinnen!

Veronika Smoor, Autorin und Fotografin

Heike Malisic ist mit einem Pastor verhairatet und leitet zusammen mit ihrem Mann das christliche Zentrum Agape in Appenweier. Die fünffache Mutter wohnt mit ihrer Familie in Oberkirch und arbeitet freiberuflich als Ernährungsberaterin.

Beate Nordstrand ist ebenfalls mit einem Pastor verhairatet. Sie arbeitet als selbständige Diätassistentin und engagiert sich ehrenamtlich in ihrer Gemeinde „Lebendiges Wort“ in Würzburg.

Zusammen haben die beiden 2011 das Lebeleichter Programm entwickelt- die Bücher dazu sind Bestseller. Als Referentinnen sind sie in ganz Deutschland unterwegs.

Ihre Blogs: www.lebeleichter.blogspot.de         www.lebe-leichter.org     www.bodyspiritsoul.de

Zum Buch hier

 

 

Buchtipp Mein Leben ohne Limits

 

072.226.350Zum Autor:

Nicholas Vujicic ist der erstgeborene Sohn der Familie, er hat zwei jüngere Geschwister namens Michelle und Aron. Nicholas kam ohne Arme und Beine zur Welt. Nur ein kleiner Fuß mit zwei Zehen ist am Ansatz des linken Oberschenkels vorhanden. Nach der Geburt standen beide Eltern zunächst unter Schock. Er äußerte später: „Meine Mutter war Krankenschwester, hat während der Schwangerschaft alles richtig gemacht, trotzdem gibt sie sich noch immer die Schuld.“

Die Eltern förderten den bis auf die körperlichen Fehlbildungen gesunden Sohn, um ihm ein weitgehend selbstständiges Leben zu ermöglichen. Er besuchte der australischen Gesetzgebung folgend eine Schule für Behinderte. Nach einer Gesetzesänderung schickten ihn seine Eltern auf eine integrierende Regelschule .Er wurde gehänselt, litt unter Depressionen und versuchte im Alter von zehn Jahren sich das Leben zu nehmen. Ebenso litt er unter existentiellen Zukunftsängsten: „Ich hatte Angst davor, was kommt, wenn meine Eltern mich nicht mehr unterstützen könnten.“

Nach der Grundschule in Brisbane  besuchte er die dortige High School und erwarb im Anschluss Hochschulabschlüsse in Rechnungswesen und Finanzplanung.

Vujicic berichtet in Interviews und in Vorträgen, er habe in seinem Leben aufgrund seiner Behinderung lange Zeit keinen Sinn und keine Hoffnung für sich gesehen. Das habe sich erst geändert, als er seine Behinderung nicht mehr als Strafe, sondern als Herausforderung und Auftrag Gottes begriffen habe. Er habe den Sinn seines Lebens schließlich darin gefunden, Menschen von der Liebe Gottes zu berichten und sie darin zu bestärken, ihre Träume zu erfüllen.

Heute lebt Vujicic in Kalifornien und arbeitet international als Redner überwiegend in Schulen, Kirchen und bei christlichen Kongressen. Er thematisiert dabei das Leben mit Behinderung, Lebensmut und Hoffnung, und christlichen Glauben: „Vielleicht ist das meine Aufgabe, anderen Menschen Hoffnung zu geben.“

Inhalt:

Nick,: „Ohne Arme und Beine ist nicht halb so schlimm wie ohne Hoffnung!“ Als Junge will Nick Vujicic sich das Leben nehmen – heute reist er um die Welt, versprüht Lebensmut und liefert neue Perspektiven für Probleme des Alltags. Sein Lachen erobert Herzen, seine Geschichte bewegt Jung und Alt. Mit der Kraft der Hoffnung und einer extra Portion Humor erzählt er aus seinem Leben ohne Grenzen.

„Gott aber kann viel mehr tun, als wir jemals von ihm erbitten oder uns auch nur vorstellen können. So groß ist seine Kraft, die in uns wirkt.“ Epheser 3,20

„Nick bewegt mehr als die meisten Menschen mit Armen und Beinen! Sein Leben ermutigt: Es ist möglich, zufrieden zu leben. Wunder geschehen, wenn wir uns auf das konzentrieren, was wir haben und es einsetzen. Ein einzigartiger Mensch, der bei Gott Hoffnung gefunden hat.“ Elisabeth Mittelstädt, Autorin, Gründerin Zeitschrift LYDIA

Zum Buch hier

 

 

Buchtipp: Einfach Gebet

51-liG9Yw0L._SX333_BO1,204,203,200_

Gebet ist nicht alles, aber ohne Gebet ist alles nichts.

Kann man Beten Lernen? Kann man lernen Gott im Alltag mehr zu begegnen? In zwölf kurzen Kapiteln lädt Johannes Hartl dazu ein, sich dem Thema Gebet von einer ganz neuen Seite zu nähern. Er zeigt warum Beten keine Theorie ist, sondern mit allen Aspekten des Daseins zu tun hat. Dabei bringt er geistliche Wahrheiten klar auf den Punkt und stellt viele praktische Übungen vor, die deinen Alltag revolutionieren können- wenn du dich auf das Abenteuer einlässt, Gott im Hier und Jetzt zu begegnen.

Zum Autor: Johannes Hartls Herz brennt dafür, die Faszination und Schönheit Gottes auf mitreißende Art und Weise zu kommunizieren. Der promovierte katholische Theologe wurde 1979 geboren und studierte Germanistik und Philosophie, bevor er mit seiner Frau 2005 das Gebetshaus Augsburg gründete, in dem seit 2011 das Gebet Tag und Nacht nicht mehr verstummt und zu dessen Veranstaltungen Tausende Besucher kommen.

Zum Buch hier ( Deutschland) 

Zum Buch hier ( Italien)

Buchtips September

Buchtips Oktober

 

Mittwochsimpuls (27.09.17) Ich wünsche dir Mut

1.png 2

Ich wünsche dir Mut dich selbst mit Gottes Augen zu sehen.

Ich wünsche dir Mut deine Einzigartigkeit zu erkennen und dich nicht mit anderen zu vergleichen

Ich wünsche dir Mut den Willen Gottes für dein Leben zu suchen

Ich wünsche dir Mut, du selbst zu sein

Ich wünsche dir Mut, die Begabungen und Talente die Gott, der Vater, dir gegeben hat zu nutzen

Ich wünsche dir Mut die Herausforderungen des Lebens mit Gottes Hilfe zu meistern und daran zu wachsen und tiefe Wurzeln zu schlagen

Ich wünsche dir Mut Gott und den Menschen zu dienen, genau da wo du bist und mit dem was du hast

Ich wünsche dir Mut Salz und Licht für die Menschen zu sein, die Gott in dein Leben stellt

Ich wünsche dir Mut in Gottesfurcht zu leben und nicht in Menschenfurcht

Ich wünsche dir Mut in Gottes Plan und Berufung zu leben

Ich wünsche dir Mut, dich jeden Tag neu für Gottes Liebe zu entscheiden und seinen Wegen zu vertrauen

Ich wünsche dir Mut in Gemeinschaft und Beziehung mit Gott zu leben und Entscheidungen mit ihm zu treffen

Das wünsche ich dir und mir

Denn wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln sollen Epheser 2,10

Sei reichlich gesegnet

In Liebe Ulrike

Ich habe einen Platz in Gottes Plan, auf Gottes Erde, den sonst kein anderer hat ( Zitat John Henry Newman)

21687847_1379844072083653_2719931967379291405_n

Buchtipp: Gottes Plan für dich

41Rzwpx0FaL._SX337_BO1,204,203,200_

 

 

 

Buchtipp

51Bhes7fC4L

Wir alle sehnen uns nach einem glücklichen Leben- und beherrschen die fragwürdige Kunst, unglücklich zu sein. Doch der Weg, ein glücklicher Mensch zu werden, steht uns offen. Er führt zurück zur Beziehung zu Gott und in die Einfachheit.

Ein Mensch, der zufrieden und mit sich und mit Gott im Einklang ist, wird in der Bibel als makarios beschrieben. Diese Art von Glück ist nicht abhängig von den äußeren Umständen unseres Lebens. Wer sich, wie Jesus, auf das Abenteuer der Abhängigkeit von Gott einlässt, der ist auf dem besten Weg zu einem erfüllten Leben.

Autor: Dr. Manfred Engeli

geboren 1937, ist Psychologe und Psychotherapeut. Heute widmet er sich der Ausbildung von Paaren für die Eheseelsorge und ist als Referent in mehreren europäischen Ländern unterwegs. Er ist verhairatet mit Anne-Fleurette Engeli-Mèroc; die beiden haben fünf erwachsene Kinder und leben bei Bern.

Manfred Engeli zeigt praktische Schritte auf dem Weg, ein glücklicher Mensch zu werden. Sie basieren auf biblischen Inhalten sowie seiner persönlichen und seelsorgerlichen Erfahrung.

Zum Buch  ( aus Deutschland)   

Zum Buch ( aus Italien)