Mittwochsimpuls Stille

Der HERR wird für euch kämpfen, ihr aber werdet still sein

Gott verspricht: Seine Kraft wirkt in mir, ich brauche mich nicht abzumühen, ich kann in ihm ruhen, er geht voran. Er hat alles in seiner Hand, er sorgt für mich und schenkt mir Frieden. Gott ist mächtig und behält die Kontrolle in jeder Situation. Er hat einen guten Plan.

Ich kann ihm ruhig vertrauen, er verschafft mir Recht und weist mir den Weg. Ich kann abwarten auf Gottes Eingreifen und  erkennen wie schwierige Umstände im Rückblick Gutes bewirken und meinen Glauben stärken.

Weiterlesen

Mittwochsimpuls Gott schreibt auf krummen Wegen gerade

Gott schreibt auf krummen Wegen gerade

Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind Römer 8,28

Gerade in schwierigen Situationen, wissen wir oft nicht, wie Gottes Plan für unser Leben ausschaut. Wir verstehen nicht das Warum oder das Wie, aber wir dürfen wissen dass er uns führt. Wir dürfen vertrauen, dass Gott die Situation kennt und das Ganze sieht. Wir sehen nur den kleinen Teil, in dem wir drinstecken. Gott sieht weiter und hat den Überblick.

Weiterlesen

Mittwochsimpuls (6) Unser Herz findet Ruhe bei dir

 

 

 

Nur bei Gott komme ich zur Ruhe Psalm 62,2

„Unruhig ist unser Herz, bis es ruht, o Gott, in dir“ ( Augustinus)

Jeder kennt das Gefühl getrieben zu sein, unruhig und auf der Suche zu sein. Ich hetze zum Beispiel rastlos von einem Termin zum nächsten, komme nicht zur Ruhe.

Oder die Sorgen des Alltags lassen mich nicht los. Manchmal stehe ich vor neuen Herausforderungen und weiss nicht, was auf mich zukommt.

In Matthäus 11,28 spricht Jesus : Kommt alle her zu mir, die ihr müde seid und schwere Lasten tragt, ich will euch Ruhe geben.

Was hilft mir in die Ruhe Gottes einzutreten?

Ich werde still vor Gott  Psalm 46,10 Seid stille und erkennt, dass ich Gott bin.

Ich plane in meinem Alltag täglich eine stille Zeit ein, wo ich ungestört in Gottes Gegenwart bin. Ich lese in der Bibel und habe Gemeinschaft mit Gott, ich werde ruhig im Gebet. Um in seine Gegenwart zu kommen, kann es mir helfen Lobpreislieder zu hören. Ich lobe und preise Gott für alles, was er tut und bin dankbar.

Das Wort Gottes richtet meine Gedanken auf Gott aus, auf seine Botschaft, auf Jesus. Ich lese das Wort und sinne darüber nach, um es zu verstehen und zu verinnerlichen. Jesu Botschaft schenkt mir Ruhe.

Es genügt nicht das Wort nur zu lesen, ich muss es auch glauben und vertrauen.

Es bleibt dabei: Der Glaube kommt aus dem Hören der Botschaft; und diese gründet sich auf das, was Christus gesagt hat. Römer 10,17

Jeder Mensch verspürt in sich eine tiefe Sehnsucht nach etwas Höherem. Diese hat Gott einem jeden von uns ins Herz gelegt. Von Anfang an wurden wir erschaffen, um Gemeinschaft mit Gott zu haben. Viele suchen nach Dingen in der Welt, die ihrem Leben Bedeutung geben können zB Job, Familie, Sport, Erfolg, Reichtum. All dies ist vergänglich.

Nur die persönliche Beziehung mit Gott, durch den Glauben an Jesus Christus, kann diese Leere in uns füllen.

„Man kommt nicht zur Ruhe, wenn Jesus nicht der Mittelpunkt ist.“

Hermann von Bezzel (deutscher lutherischer Theologe)

Hast du Jesus schon in dein Herz eingeladen oder bist du noch auf der Suche?